Lernrückstände erfolgreich aufholen: Friedrich Verlag startet Aktionswochen

44

Hannover. Nie hat es einen größeren Unterstützungsbedarf für Schülerinnen und Schüler mit Lernrückständen gegeben als heute. Aus diesem Grund stehen Diagnose und Förderung ganz zentral im Fokus der diesjährigen Schulstartkampagne des Friedrich-Verlages.

Der Bildungsspezialist aus Hannover hat zum Beginn des neuen Schuljahres eine Themenseite mit einer besonderen Angebotsauswahl speziell zu Diagnose, Förderung, Differenzierung und Heterogenität erstellt.  Gerade diese Themen – schon immer im Fokus des Friedrich Verlags – sind jetzt durch die Lernrückstände in Folge der Pandemie essentiell geworden.

Zur Unterstützung der Lehrerinnen und Lehrer hat der Verlag eine neue Sonderausgabe „Friedrich Spezial“ unter dem Titel „Schulstart nach einem Jahr Pandemie“ herausgebracht. Mit dabei ist u.a. der renommierte Jugendforscher Klaus Hurrelmann mit einem Statement zu Jugend und Schule unter Pandemiebedingungen. Die Publikation ist nicht käuflich, sondern wird bis zum 31.10.2021 jeder Bestellung von Verlagsprodukten kostenlos als PDF beigefügt.

Dieser Service ist exklusiv unter der Webseite „friedrich-verlag.de/schulstart“ zu erreichen.

Zum Friedrich Verlag


.